www.essstoerungen-frankfurt.de | Kontakt | Impressum | Sitemap | Facebook

"Voll Fett!"

Aufgrund der hohen Nachfrage bietet das Frankfurter Zentrum für Ess-Störungen im Rahmen des Projekts „Respekt. Stoppt Körperdiskriminierung“ einen weiteren bestärkenden und sensibilisierenden Workshop mit Magda Albrecht für Fachkräfte der sozialen Arbeit sowie pädagogischer Berufe an.

Termin:
Freitag, 16. September 2016
von 15:00 Uhr - 19:00 Uhr
in Hoffmanns Höfe
Heinrich-Hoffmann-Straße 3
60528 Frankfurt am Main

Hoffmanns Höfe

In der pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist die (Selbst-) Reflexion über Körper- und Gesundheitsideale Voraussetzung für einen sensiblen und respektvollen Umgang mit Körpervielfalt. Die Darstellung dicker Menschen in den Medien ist überwiegend stereotyp oder soll als „Abschreckung“ dienen. Oftmals heißt es, Dicksein sei ungesund oder unattraktiv. Dieser Workshop soll über eine kritische Auseinandersetzung hinaus sensibilisieren und Lust darauf machen, in Institutionen Angebote für Jugendliche zu schaffen, die körpergewichtsbezogene Diskriminierung mitdenken. Eingeladen sind Fachfrauen* der sozialen Arbeit und aus pädagogischen Berufen, die sich (selbst-) kritisch mit Schönheits- und Gesundheitsnormen auseinandersetzen möchten.

Der Workshop wird vom Frauenreferat der Stadt Frankfurt am Main gefördert.

Die Workshopleiterin Magda Albrecht ist politische Bildnerin und Mitglied des feministischen Vereins und Gemeinschaftsblogs Mädchenmannschaft e.V. Sie schreibt, forscht und hält Vorträge zu den Themen Körpernormierungen (insbesondere Dickendiskriminierung), Strategien zur Selbstermächtigung und queer-feministische Aktionsformen.

Der Workshop startet am 16. September 2016 um 15:00 und endet um 19:00 Uhr. Die Kosten für die Teilnahme betragen 20 Euro, ermäßigt 10 Euro und können direkt vor Ort bezahlt werden.

Sie können sich bis spätestens 15. Juli 2016 für den Workshop anmelden. Bitte berücksichtigen Sie, dass nur eine begrenzte Platzzahl zur Verfügung steht.

Bitte melden sie sich per Mail im Frankfurter Zentrum für Ess-Störungen
bei Frau Avemann an.
avemann (at) essstoerungen-frankfurt (dot) de
News
Persönliche Beratung
Telefonberatung
Onlineberatung