www.essstoerungen-frankfurt.de | Kontakt | Impressum | Sitemap | Facebook

Rat & Hilfe für Eltern und Angehörige bei Magersucht

- Woran erkenne ich eine Magersucht?
- Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?
- Wie soll ich mich verhalten?
- Wie gehe ich mit dem problematischen Essverhalten um?
- Wo finde ich eine Beratung und Unterstützung für mich?

Leidet das eigene Kind an einer Magersucht, ist dies für die ganze Familie eine sehr belastende Situation. Die Erkrankung löst bei Eltern und Angehörigen oftmals Gefühle von großer Hilflosigkeit aus. Eltern, Geschwister und PartnerInnen fühlen sich in dieser Situation häufig alleine gelassen mit Ihren Fragen und Problemen.
Unsere vielfältigen Beratungs- und Coachingangebote richten sich an alle interessierten Eltern, deren Kind an einer Magersucht erkrankt ist. Auch für PartnerInnen und Geschwister stehen unsere Angebote offen.
Gemeinsam klären wir mit Ihnen Ihre persönlichen Fragen und bieten Ihnen Unterstützung, um mehr Sicherheit im Umgang mit der Erkrankung zu gewinnen.

Beratungstelefon
Das Beratungstelefon steht Ihnen bei Fragen rund um das Thema Magersucht, insbesondere auch in akuten Krisensituationen zur Verfügung.
Hier erhalten Sie eine Erstberatung sowie weiterführende Informationen zu Beratungs- und Therapiemöglichkeiten.
Unsere kostenfreie telefonische Beratung bei Magersucht erreichen Sie
montags bis donnerstags von 9.30 - 11.00 Uhr
unter der Telefonnummer 069 - 55 01 76.

Online-Beratung
Gerne beraten wir Sie auch online. Sie können sich mit Ihren Fragen per E-Mail an uns wenden oder besuchen Sie uns im Einzelchat.
Zur Online-Beratung bitte hier klicken

Coaching für Eltern und Angehörige
In einem persönlichen Gespräch klären wir mit Ihnen den akuten Handlungsbedarf. Wir zeigen Ihnen ambulante und stationäre Behandlungsmöglichkeiten auf und unterstützen Sie individuell im Umgang mit dem betroffenen Familienmitglied.
Die Kosten für das Gespräch betragen 35,- € / ermäßigt 15,- €.

Gruppencoaching für Eltern
Das Gruppenangebot richtet sich an Eltern, deren Kind an einer Magersucht oder an einer Bulimie erkrankt ist. Wir bieten Ihnen im Rahmen des Coachings die Möglichkeit, sich intensiv mit der Thematik auseinanderzusetzen und Ihr Verhalten im Umgang mit dem erkrankten Kind zu reflektieren. Gemeinsam werden konkrete Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit der Erkrankung im familiären Alltag erarbeitet und individuelle Lösungen gesucht. Der Austausch in der Gruppe bietet Anregungen und neue Ideen für die Beziehungsgestaltung zu Ihrem Kind. Ein wesentliches Anliegen des Coachings besteht in der Stärkung Ihrer eigenen Ressourcen und der Unterstützung Ihrer Handlungsfähigkeit.
Wir bieten Ihnen
- Informationen zu Magersucht und Bulimie
- Informationen zu familiendynamischen Aspekten bei Essstörungen
- Unterstützung im Umgang mit den täglichen Auseinandersetzungen
   zum Thema Essen und Gewicht
- Reflexion der eigenen Rolle als Eltern
- Impulse für Veränderungsmöglichkeiten
- Austausch mit anderen Eltern
Vor Beginn des Elterncoachings findet ein Erstgespräch statt.
Die Kosten für das Gespräch betragen 35,-- € / ermäßigt 15,-- €.
Termin: Samstag, 2. Dezember 2017 (bereits ausgebucht)
Kosten: Pro Person:  70,-- €
             Für Elternpaare: 120,- €
Leitung: Andrea Reitz

Fachberatung bei Essstörungen
Im Rahmen unseres Projektes „Beratung und Hilfe für Eltern und Angehörige bei Magersucht“ bieten wir ein neues Angebot für Fachkräfte. Zukünftig stellen wir für Akteure aus psychosozialen und sozialpädagogischen Arbeitsbereichen (Beratungsstellen, Wohngruppen, Offene Jugend- und Sozialarbeit u. ä.) Fachberatung zum Thema Essstörungen zur Verfügung.
Das Angebot richtet sich sowohl an Einzelpersonen als auch an Einrichtungs-
teams. Die Inhalte der Fachberatung orientieren sich am Bedarf der Einrichtung. Praxisorientiert werden berufsbezogene Handlungsmöglichkeiten zum Umgang mit Essstörungen in dem jeweiligen Arbeitsfeld vermittelt.

Für weitere Informationen zu unseren Elternangeboten wenden Sie sich bitte an Frau Reitz.
E-Mail: reitz (at) essstoerungen-frankfurt (dot) de

Das Projekt "Rat und Hilfe für Eltern und Angehörige bei Magersucht"
wird gefördert von
Ingvild Goetz Philanthropy

News
Persönliche Beratung
Telefonberatung
Onlineberatung